Erfolg mit Substanzwerte-Fonds

9.10.2015

Welcher Anleger träumt nicht davon, ähnlich erfolgreich zu investieren wie die Investorenlegende Warren Buffett. Dabei lässt sich dessen Erfolgsgeschichte und die der wertorientierten Anlagestrategie bzw. des Value-Investing ganz leicht mit einem von Buffett selbst geprägten Ausspruch zusammenfassen: „Kaufe einen Dollar, aber bezahle nicht mehr als 50 Cent dafür.“

Viele Investmentfonds haben diesen Grundsatz verinnerlicht und versuchen Anlegern auf Buffett-Art eine attraktive Rendite zu verschaffen. Bei einer solchen Strategie kommt es darauf an unterbewertete Aktien zu finden. Hierbei sind Fondsmanager im Vergleich zu einzelnen Privatanlegern im Vorteil, da sie größere Ressourcen zur Identifikation solcher Titel haben. Denn es ist nicht immer einfach herauszufinden, was der innere Wert eines Unternehmens ist.

Diese Substanzwerte zeichnen sich schließlich durch aufgeräumte Bilanzen, eine geringe Verschuldungsquote, aber auch durch eine nachhaltige Dividendenpolitik aus. Insbesondere in wirtschaftlich turbulenten Zeiten bieten sie Anlegern aufgrund der vorhandenen Substanz einen gewissen Risikopuffer. (Quelle CASMOS Media GmbH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title